Das steuerliche und kommunalrechtliche Umfeld der öffentlichen Hand und ihrer Unternehmen hat in den letzten Jahren stark an Komplexität zugenommen. Es zeigt sich, dass besonders in diesem Bereich Generalistentum nicht mehr ausreichend ist, sondern vielmehr eine klare Spezialisierung unumgänglich ist.

Dr. Bergmann, Kauffmann und Partner (BKP) ist seit Jahren auf Prüfungs- und Beratungsleistungen für die öffentliche Hand und ihre Unternehmen spezialisiert und genießt das Vertrauen vieler Kommunen, Kreise sowie vieler Unternehmen und Einrichtungen. Wir verstehen uns als Partner unserer Mandanten und erarbeiten in enger Abstimmung individuelle Lösungen für Ihre spezifische Fragestellungen.

UNSERE LEISTUNGEN

Wirtschaftspruefung
Wirtschaftsprüfung
Geprüfte Sicherheit bedeutet für unsere Mandanten, deren Gesellschafter, Aufsichtsgremien, Geschäftsleitungen und die interessierte Öffentlichkeit ein zusätzliches Maß an Vertrauen in unser Prüfungsurteil.
Steuerberatung
STEUERBERATUNG
Wir unterstützen Sie bei allen aktuellen Herausforderungen des Steuerrechts und bei der Erfüllung Ihrer steuerlichen Pflichten, wie Erklärungs-, Anzeige-, Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten.
Risk-Advisory-Services
Risk Advisory Services
Durch die Anwendung eines einheitlichen und integrierten Ansatzes kann bereits mit geringem Aufwand die Sicherheit erhöht und schwerwiegende Probleme für das Unternehmen abgewendet werden.
Rechtsberatung
RECHTSBERATUNG
Mit einem großen Erfahrungshintergrund als Rechtsanwälte, Steuerberater und Unternehmer beraten wir Sie seit vielen Jahren zielgerichtet, fachübergreifend und umsetzungsstark.
Unternehmensberatung
UNTERNEHMENSBERATUNG
Wir beraten Ihr Unternehmen, als wäre es unser eigenes. Dabei liegt unser Schwerpunkt, gemäß unserer eigenen Tradition, in der Unterstützung des Mittelstands. Wir liefern Ihnen konkrete Handlungsvorschläge mit individuellen Leistungspaketen.
Public-Sector
PUBLIC SECTOR
Einrichtungen und Unternehmen der öffentlichen Hand sowie der Gebietskörperschaften selbst unterliegen hinsichtlich ihrer Aufgabenwahrnehmung - dem zielgerichteten, effizienten und abgesicherten Einsatz ihrer Ressourcen - einer besonderen Verantwortung.
Non-Profit-Mandanten
NON-PROFIT-SECTOR
Durch Verbesserung der Organisations- und Ablaufstrukturen lassen sich vielfach Kosteneinsparungen und erhöhte Auslastungen erzielen, die einen Fortbestand der gemeinnützigen Einrichtungen zu ermöglichen helfen.

AKTUELLE THEMEN

Zur unverhältnismäßigen Geschäftsführervergütung bei gemeinnützigen Einrichtungen

Im Rahmen der mit § 55 AO vorgeschriebenen Selbstlosigkeit dürfen gemeinnützige Einrichtungen keine Personen durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigen. Wie die maßgebliche Höhe der Vergütungen und die Unverhältnismäßigkeit zu berechnen sind, entschied der BFH mit Urteil vom 12.03.2020 (Az. V R 5/17). Der Geschäftsführer einer in der psychiatrischen Arbeit…

Aktuelles zur Konzernklausel des § 6a GrEStG

Anfang des Jahres hatte der BFH die lang erwarteten Urteile zur Konzernklausel des § 6a GrEStG veröffentlicht. Diese sind zwischenzeitlich im Bundesgesetzsteuerblatt veröffentlich worden, sodass auch die Finanzbehörden die Entscheidungen allgemein anwenden werden. Aufmerksamkeit findet gegenwärtig eine aktuelle Entscheidung des FG Düsseldorf. Nach dessen Urteil vom 20.05.2020 (Az. 7…

Nießbrauchsgemeinschaft ist einseitig nicht auflösbar

Im Rahmen einer vorweggenommenen Erbfolge übertragen Eltern oftmals Vermögenswerte, insbesondere (vermietete) Immobilien auf ihre Kinder, behalten sich aber den Nießbrauch daran vor (sog. Vorbehaltsnießbrauch). Bei mit schenkungsteuerlicher Wirkung übergehender Vermögenssubstanz können die Eltern damit ihre eigene Versorgung durch die ihnen zustehenden Nutzungen (z. B. Mieteinnahmen oder unentgeltliche Selbstnutzung) sichern….

Ihre Ansprechpartner