Das steuerliche und kommunalrechtliche Umfeld der öffentlichen Hand und ihrer Unternehmen hat in den letzten Jahren stark an Komplexität zugenommen. Es zeigt sich, dass besonders in diesem Bereich Generalistentum nicht mehr ausreichend ist, sondern vielmehr eine klare Spezialisierung unumgänglich ist.

Dr. Bergmann, Kauffmann und Partner (BKP) ist seit Jahren auf Prüfungs- und Beratungsleistungen für die öffentliche Hand und ihre Unternehmen spezialisiert und genießt das Vertrauen vieler Kommunen, Kreise sowie vieler Unternehmen und Einrichtungen. Wir verstehen uns als Partner unserer Mandanten und erarbeiten in enger Abstimmung individuelle Lösungen für Ihre spezifische Fragestellungen.

UNSERE LEISTUNGEN

Wirtschaftspruefung
Wirtschaftsprüfung
Geprüfte Sicherheit bedeutet für unsere Mandanten, deren Gesellschafter, Aufsichtsgremien, Geschäftsleitungen und die interessierte Öffentlichkeit ein zusätzliches Maß an Vertrauen in unser Prüfungsurteil.
Steuerberatung
STEUERBERATUNG
Wir unterstützen Sie bei allen aktuellen Herausforderungen des Steuerrechts und bei der Erfüllung Ihrer steuerlichen Pflichten, wie Erklärungs-, Anzeige-, Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten.
Risk-Advisory-Services
Risk Advisory Services
Durch die Anwendung eines einheitlichen und integrierten Ansatzes kann bereits mit geringem Aufwand die Sicherheit erhöht und schwerwiegende Probleme für das Unternehmen abgewendet werden.
Rechtsberatung
RECHTSBERATUNG
Mit einem großen Erfahrungshintergrund als Rechtsanwälte, Steuerberater und Unternehmer beraten wir Sie seit vielen Jahren zielgerichtet, fachübergreifend und umsetzungsstark.
Unternehmensberatung
UNTERNEHMENSBERATUNG
Wir beraten Ihr Unternehmen, als wäre es unser eigenes. Dabei liegt unser Schwerpunkt, gemäß unserer eigenen Tradition, in der Unterstützung des Mittelstands. Wir liefern Ihnen konkrete Handlungsvorschläge mit individuellen Leistungspaketen.
Public-Sector
PUBLIC SECTOR
Einrichtungen und Unternehmen der öffentlichen Hand sowie der Gebietskörperschaften selbst unterliegen hinsichtlich ihrer Aufgabenwahrnehmung - dem zielgerichteten, effizienten und abgesicherten Einsatz ihrer Ressourcen - einer besonderen Verantwortung.
Non-Profit-Mandanten
NON-PROFIT-SECTOR
Durch Verbesserung der Organisations- und Ablaufstrukturen lassen sich vielfach Kosteneinsparungen und erhöhte Auslastungen erzielen, die einen Fortbestand der gemeinnützigen Einrichtungen zu ermöglichen helfen.

AKTUELLE THEMEN

Gesonderte Feststellung des steuerlichen Einlagekontos bei BgAs

Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat am 4.4. dJ sein Schreiben vom 28.01.2019 angepasst. Grundlage für die Anpassung ist das Urteil des Bundesfinanzhofes (BFH) vom 30.09.2020, Az. I R 12/17 zu Fragen der Feststellung des steuerlichen Einlagekontos bei Betrieben gewerblicher Art (BgA) ohne eigene Rechtspersönlichkeit. Nach dem BFH (und…

Nachweis der kürzeren Restnutzungsdauer eines Gebäudes

Die Abschreibung für ein zur Einkünfteerzielung genutztes Gebäude bestimmt sich regelmäßig nach gesetzlich festgelegten Prozentsätzen (§ 7 Abs. 4 Satz 1 EStG). Diese Regelung stellt eine Typisierung der für die Bemessung der Abschreibung heranzuziehenden sog. betriebsgewöhnlichen Nutzungsdauer dar. Hierunter ist nicht die Gesamtnutzungsdauer eines Gebäudes zu verstehen, sondern nur…

Insolvenzbedingter Ausfall einer privaten Darlehensforderung

Der Zeitpunkt der konkreten Verlustanerkennung bei ausgefallenen privaten Darlehensforderungen (kein Gesellschafterdarlehen) ist i.d.R. zwischen Steuerpflichtigem und Finanzverwaltung streitig. Denn der Steuerpflichtige möchte entsprechende Verluste möglichst frühzeitig geltend machen; die Finanzverwaltung hingegen strebt vor dem Hintergrund einer etwaigen wirtschaftlichen Erholung des Darlehensnehmers eine spätere Berücksichtigung dieser Verluste an. So hat…

Ihre Ansprechpartner